Praxisorganisation

Praxisorganisation

Damit Ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich wird

Hinweise für Ihren Praxisbesuch

Liebe Patienten,

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service und einen optimalen Praxisbesuch gewährleisten.

Dazu ist es natürlich notwendig, dass der Praxisalltag und alle damit zusammenhängenden diganostischen und therapeutischen Maßnahmen gut organisiert und koordiniert sind.

Um dieses zu gewährleisten, möchten wir Sie bitten, die folgende Hinweise zu beachten.

Versichertenkarte

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte (Chipkarte) bei jedem Besuch mit. Sollten Sie diese vergessen haben, ist es notwendig, die Chipkarte innerhalb von 1 Tag nachzureichen – insofern Sie in dem aktuellen Quartal noch nicht bei uns waren.

Laboruntersuchungen und Blutentnahmen

Zu Blutentnahmen vereinbaren Sie bitte einen Labortermin.

Diese werden jeweils in der Zeit von 07:00 Uhr bis ca. 10:30 Uhr durchgeführt.

Wir werden Sie dann im Vorfeld informieren, ob Sie nüchtern erscheinen sollten. Zu vielen Untersuchungen ist das nicht notwendig.

Krankschreibungen

Falls Sie an einem Tag gar nicht kommen können, die Krankheit allerdings auch nicht so gefährlich ist, dass ein dringender Arztkontakt notwendig ist (wie etwa bei kurzfristigem Durchfall sonst gesunder Menschen), rufen Sie bitte dennoch an.

Ihr Anruf wird vermerkt und eine Krankschreibung ist so auch einmal einen Tag im Nachhinein möglich.

Vorsorgeuntersuchungen

Für alle Gesundheitsuntersuchungen ist es unbedingt notwendig, dass Sie folgende Dokumente mit in die Praxis bringen:

  • Impfpass
  • Vorsorgeheft
  • selbstgemessene Werte

Untersuchungsvorbereitung

Für Ultraschalluntersuchungen (außer Schilddrüse) ist es erforderlich, dass Sie nüchtern sind. Andere Untersuchungen benötigen in der Regel keine besondere Vorbereitung.

Wenn Sie gebeten werden, Urin abzugeben, dann benötigen wir den sogenannten „Mittelstrahlurin“, d.h., erst ein wenig Urin ablaufen lassen und eine Portion aus der Mitte in den Urinbecher bringen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich bei Arztkonsultation bequeme Kleidung zu tragen.

Hausbesuche

Hausbesuche werden in regelmäßigen Abständen bei den Patienten durchgeführt, die aufgrund des Alters oder der Erkrankung nicht in der Lage sind uns zu besuchen.

Hierfür haben wir eigens die Versorgunsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH) etabliert, so dass auch Routinebesuche durch die Medizinischen Fachangestellten wahrgenommen werden können.

Dringende Hausbesuche werden ungeachtet dessen schnellstmöglich ausgeführt.

Impfungen

Bitte bringen Sie alle Ihre Impfdokumente mit (auch alte DDR-Impfbücher, wenn verfügbar). Wir wollen gern ab 1970 Geborene auf Ihren Masern-Impfschutz kontrollieren, was oft nur mit den alten Ausweisen möglich ist.

Medikamentenverordnung

Wir sind sehr bemüht, nur die Medikamente zu verordnen, die in jedem individuellen Krankheitsfall für den Patienten am besten geeignet sind. Allerdings sind wir durch die Vielzahl gleicher Präparate und daraus resultierend großen Preisunterschieden am Arzneimittelmarkt angehalten, sogenannte Generika zu verschreiben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht alles verordnen können und dürfen. Vertragen Sie ein Präparat nicht, dürfen wir Ihnen ein Privatrezept für das Originalpräparat ausstellen, welches Sie in jeder Apotheke einlösen können.

Wiederholungsrezepte

Auch Wiederholungsrezepte oder ein Überweisungsschein bedürfen Zeit und Konzentration. Deshalb bitten wir Sie, diese rechtzeitig entweder telefonisch oder direkt in der Praxis zu bestellen.

Wir sind bemüht, bei bestehender Indikation, das Rezept spätestens am Folgetag für Sie abholbereit vorzuhalten.